Future Talk

Donnerstag, September 18, 2014

Ihr Lieben!
Es geht um Zukunft.
Zukunftspläne, Zukunftsängste, Ungewissheiten, Wünsche, Träume und Erwartungen. Gerade momentan bin ich mit diesen Dingen zwangsläufig konfrontiert und auch bevor ich mein Studium aufgenommen habe, war ich es. Was will ich werden und was muss ich dazu studieren?

Etwas, was ich gut kann oder etwas womit ich später einen einigermaßen, gut bezahlten Job bekomme? Manch einer fragt sich 'wieso oder, warum nicht beides?' Eigentlich ein guter Punkt. 
Warum eigentlich nicht das tun, was einem Spaß macht? Wer gerne malt, studiert Kunst, wer gerne Fotos macht, Fotographie und wer gerne Klavier spielt, eben Musik. Doch ganz so einfach ist es nicht. Denke ich zumindest und vielen anderen ergeht es ähnlich. 
Viele entscheiden sich für Studiengänge wie BWL und Jura, weil Ihnen damit viele Bereiche offen stehen und das kann ich sehr gut nachvollziehen. Und natürlich entscheiden sich auch viele aus wirklichem Interesse dafür. Aber auch viele, weil sie denken, dass sie mit den Dingen die ihnen liegen, im späteren Leben kein Geld verdienen werden. 
Aber was ist nun wirklich richtig und kann man das so pauschal überhaupt sagen?
Viele antworten auf die Frage, dass man dem nachgehen soll, was einem Spaß macht und das würde ich spontan auch sagen. Doch unsere Generation ist gefangen in einem wirren Chaos an Möglichkeiten und Erwartungen. Seien es die eigenen oder die von Eltern, Verwandten und Freunden. Jeder studiert heutzutage, unsere Gesellschaft ist darauf ausgelegt, Führungskräfte auszubilden. Das alles ist auch gut so. Doch damit wächst der Druck auf uns junge Erwachsene ungemein.
Viele in meinem Studium haben vorher schon etwas anderes studiert. Einige haben das Studium absolviert und waren in ihrem Job nach kurzer Zeit extrem unglücklich. Andere haben ihr vorheriges Studium nach 1, 2 oder 3 Jahren abgebrochen, weil es ihnen nicht gefallen hat oder sie endlich den Mut hatten, sich einzugestehen, was sie wirklich möchten. Vor diesen Menschen habe ich unglaublich viel Respekt, denn es ist toll zu erkennen, was einem wirklich gefällt und sich dafür zu entscheiden. Und sich damit verbunden, vielen Menschen zu widersetzen.





Immer wieder grübeln wir nach, ist es doch das richtige, was ich hier tue. Sollte ich lieber etwas anderes machen, womit ich später mehr 'Erfolg' habe. Habe ich zwangsläufig weniger gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt, wenn ich etwas tue, was meine Passion ist? Ist es nicht vielleicht möglich, alles zu schaffen, wenn man es nur will und hart genug dafür arbeitet? Und möglicherweise ist Erfolg nicht umbedingt erstrebenswert, wenn dafür Privatleben und Spaß am Job flöten gehen. 




Ich denke, jeder kann alles schaffen, wenn der Wille da ist. Niemanden kann man es verdenken, eine verantwortungsvolle Jobauswahl zu treffen. Ich selbst habe viel darüber nachgedacht, welches der richtige weg ist. Es ist einfach zu sagen 'tu das was dir Spaß macht', schwieriger ist es, das wirklich umzusetzen.  


Wie steht ihr zu dem Thema? Lasst mir gerne eure Meinung in den Kommentaren da. Der Post war etwas ganz anderes zu dem was ich sonst auf meinem Blog poste, aber ich hatte eine riesen Lust, meine Meinung zu dem Thema darzustellen, da ich in den letzten Wochen viel darüber nachgedacht - und mich mit Freunden ausgetauscht habe.


Love 
- Chiara -

You Might Also Like

5 Kommentare

  1. Ich hatte auch echte Schwierigkeiten das Richtige für mich zu finden, im Endeffekt bin ich dann nachher durch zweimaligen Zufall und ein Praktikum zu den Fächern gekommen, die ich jetzt studiere und bis jetzt war es ein absoluter
    Glücksgriff :)

    AntwortenLöschen
  2. ich glaube fest daran, dass, wenn man sich einer sache sehr sicher ist, das eben dieser beruf einen auch glücklich machen wird. sei es das musikstudium, auch wenn man dann vielleicht nicht so viel geld verdient, wie etwa mit einem jurastudium. ebenso denke ich mir, dass, wenn man inmitten des studium feststellt wie unglücklich man mit dieser entscheidung ist, dass man dann lieber aufhört und sich frei macht für etwas neues, was einen glücklicher machen wird.
    ich kann von glück reden, dass mir immer sehr wichtig war, dass ich wirklich meine BERUFung finde. und ich wollte mir sicher sein, dass das, was ich studiere die mühe wert sein wird. und ich habe mich angestrengt, um meinen medizinstudienplatz gekämpf und ihn nach dem abi dann bekommen. ich glaube letzten endes sollte man mutig sein und immer die entscheidungen treffen, die einen glücklich machen. denn das ist es letzten endes was uns ausmacht....die entscheidungen, die uns in der zukunft zu den menschen machen, die wir sein wollen.

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe mich vor zwei Jahren für das entschieden, was mich interessiert und Spaß macht. Ich studiere Journalismus auch immer noch gerne, nur die Zukunftsaussichten sind schlecht und ehrlich gesagt weiß ich nicht, was ich nächstes Jahr mit meinem Bachelor anfangen soll. Ich bezweifle, damit einen Job zu finden und würde gerne einen Master machen, aber ob das klappt? Oder muss ich doch nochmal was anderes studieren, weil sonst nichts geht? Diesen Fragen muss ich mich nächstes Jahr stellen und machen mir schon Angst und frustrieren mich.
    Trotzdem denke ich, dass man nie einen Job wählen sollte, den man wirklich nicht mag und den man wirklich nur macht, um genung Geld zu verdienen. Das wird einen auf Dauer nur krank machen und ich hoffe, dass ich wenn schon toller Job und gutes Geld vllt nicht klappt, ich einen Mittelweg finden werde.

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde das eine so schwere Entscheidung und habe mir auch sehr lange darüber Gedanken gemacht. Aber im Endeffekt ist es doch so, was hast du selbst davon, wenn du etwas erlernst, das dir nicht zu 100% gefällt, etwas bei dem du nicht mit vollem Herzblut dabei bist nur, dass du danach einen absolut sicheren Job hast in dem du nicht einmal glücklich bist. Man kann irgendwie alles schaffen mit harter Arbeit und vor allem, wenn man voll und ganz dahinter steht! Ich bin mir sicher du wirst das richtige tun!

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin auch schon richtig aufgeregt! nach meiner Ausbildung habe ich mich nun zum Studium entschlossen und Montag geht es schon los! Bin richtig gespannt wie es wird und vorallem wo mich der Weg danach hinführt :)

    Liebste Grüße ♥ Joana
    TheBlondeLion

    Es würde mich sehr freuen, wenn du hier beim Geheimtipp des Monats für mich abstimmst (ganz unten TheBlondeLion - geht jeden Tag 1x):)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Meinung:

Subscribe