Unsicherheit.

Samstag, Juni 20, 2015

Unsicherheit begleitet mich seit ich denken kann. Als kleines Mädchen in der Eisdiele, wie ich mich nicht traute zu bestellen. Ich erinnere mich, wie mein Papa sagte, ich sollte bezahlen und 'stimmt so' sagen und ich sprach so leise, dass der Kellner mich nicht verstand und ich den Satz bestimmt 30-mal wiederholen musste. Ich war ein extrem schüchternes Kind und auch in meiner Jugend (bin ich jetzt nicht auch noch in meiner Jugend?), also ich meine in meiner Schulzeit hat mich Unsicherheit in vielen Momenten begleitet. Was halten die anderen von mir? Wird gelacht wenn ich etwas falsches sage? Werde ich gemocht? Früher dachte ich, dass die anderen Kinder in meiner Klasse mich nur mögen würden, wenn ich hübsch und dünn wäre - was mich in die eine oder andere strikte Diät getrieben und mich meine Haare totglätten hat lassen. Wenn ich das heute betrachte, ist es verrückt, dennoch wes ich noch ganz genau, wie sich dieses Gefühl damals angefühlt hat und selbst heute ist es leider nicht möglich zu sagen, dass man einen guten Eindruck macht, wenn man ungepflegt aussieht. In fact, es ist wissenschaftlich bewiesen, dass gutaussehende Menschen mehr Vorteile genießen, wenn es zu sozialen Kontakten und der Arbeitswelt kommt. 


'Was? Du bist doch nicht schüchtern!' Diesen Satz bekomme ich oft zu hören, wenn ich heute von meiner Schüchternheit erzähle. Ich bin froh, dass ich meine diese Phase überwunden habe und mittlerweile mein Spaghettieis alleine bestellen kann. In den letzten Jahren bin ich sehr viel selbstbewusster geworden und habe viel über mich gelernt und darüber bin ich unglaublich froh.

Aber in vielen Sachen bin ich immernoch unsicher, was mir so manches mal das Leben schwer macht. Mache ich einen guten Eindruck? Was denken andere Menschen beispielsweise über meinen Blog? Vielleicht liest der eine oder andere den, der mich eigentlich nicht gerne mag. Sollte ich diesen Post oder dieses Bild wirklich veröffentlichen oder ist das zu privat? Mögen die anderen mich, so wie ich bin, auch ohne tolle Klamotten oder Schminke? Bin ich interessant, witzig und hübsch genug? 
Oftmals habe ich das Gefühl, dass Unsicherheit mit 'Eingebildetheit' (falls dieses Wort existiert) verwechselt wird. Ich schau mich nicht im Spiegel an, weil ich finde dass ich so gut aussehe, sondern weil ich Unsicher bin und sicher gehen will,  dass ich in Ordnung aussehe. Ich rede vielleicht viel, weil mich mich unsicher in der Situation fühle und versuche, es damit zu überspielen.  

Sowieso habe ich das Gefühl, richtig gut kennen nur die mich, mit denen ich mich stundenlang anschweigen kann und kein Entertainment nötig ist. Und ich habe glücklicherweise Freunde, die mich kennen und akzeptieren wie ich bin und mich trotz meinen Unsicherheiten und vielen Macken unterstützen wo sie können und dafür bin ich sehr dankbar!


Ein schönes Wochenende euch allen!
- Chiara -

You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Liebe Chiara,

    Ich habe Deinen Post grade mit Begeisterung gelesen und ich weiß, was Du mit dieser Unsicherheit meinst. Natürlich ist ein gepflegtes Äußeres für einen späteren Beruf oder für ein ordentliches Erscheinungsbild in der Öffentlichkeit wichtig, damit man nicht in eine Schublade gesteckt wird. Aber ich glaube, man findet immer Leute, die auch an dem gepflegtesten Äußeren was zu kritisieren hätten. Ebenso wenn Dein Leben eigentlich "normal" verläuft, würde es immer irgendwo auf der Welt jemanden geben, der doch auch daran was auszusetzen hat. Ich habe zur Zeit zwei schöne Monatskalenderblätter an meiner Wand hängen, wo drauf steht "Es ist nicht wichtig, welchen Weg wir gehen. Entscheidend ist, wer uns dabei begleitet." und "Nicht auf die Fassade kommt es an, sondern auf die Schätze im Inneren". Ich finde, dass sind zwei Sprüche, die schön zu dem passen, was Du oben geschrieben hast. Dass Du Dich wohl fühlst, ist das wichtigste, egal ob ein anderer das toll findet oder nicht. Und die Menschen, denen Du wichtig bist, die nehmen und lieben Dich, so wie Du bist. Nur die kannst Du auch wirklich als Deine Freunde ansehen, die für Dich da sind, einfach weil sie Dich als Menschen sehen und das ist das wertvolle. Und was Deinen Blog angeht, sicher hat der ein oder andere vielleicht andere Vorstellungen von Reisen, Fotografie, Schreibweisen oder Mode, aber ich aus meiner Sicht kann Dir sagen, und das meine ich wirklich ehrlich, finde Deinen Blog einfach stimmig, wie Du schreibst, was Du von Dir preis gibst, Deine Bilder sind schön. Sie zeigen Dich und Deine Mode, Deinen Stil, aber sie sind nicht zu gewagt. Ich freue mich immer wieder, wenn ich auf Deinen Blog komme und sehe, es gibt einen neuen Post, da es total angenehm ist, Deine Texte zu lesen, Deine Bilder zu betrachten.
    Ohne Dich zu kennen, schätze ich Dich als einen sehr lebensfrohen Menschen ein, der sich über die kleinsten, schönsten Dinge im Leben freuen kann. Und diese Werte finde ich einfach toll!

    Also, mach weiter so, wie bisher und bleib genau dieser Mensch. Und denk dran, Deine Dir persönlich wichtigen Menschen, mögen Dich mit allen Ecken und Kanten... Auch mit der Unsicherheit!

    Alles Liebe und ein schönes Wochenende,
    Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susi, vielen Dank für einen Kommentar und deine lieben Worte! :)

      Löschen
  2. Hey,
    mir gefällt dieser Post unglaublich gut!
    Ein wirklich inspirierender Blogpost *-*

    Übrigens läuft bei mir gerade eine * Blogvorstellung * , vielleicht hast du ja Lust mitzumachen :)
    Ich wünsche dir noch eine schöne Woche!
    Liebe Grüße ♥

    P.S.: * Link zu meinem Blog *

    AntwortenLöschen
  3. Wundervoller Text, ich glaube Unsicherheit begleitet uns alle ein wenig. Einige können es besser Verstecken und andere nicht. Ich hoffe du bist dir im klaren, dass du eine tolle Arbeit leistest. Ich kenne dich nur von deinem Blog und bin hin und weg. Ich mag deine Texte, deine Bilder finde ich auch wunderbar. WEITER SO LiEBES.

    Lg. Luna von http://prettylittlelunas.blogspot.ch/

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Meinung:

Subscribe