Breakfast in Bed

Montag, Oktober 05, 2015

 Hallo ihr Lieben! 
Hier seht ihr meinen Sonntag. Faule Sonntage sind genau mein Ding - Ausschlafen, Frühstück im Bett,  stundenlanges Durchstöbern von Blogs, relaxte Musik, Kaffee trinken gehen, spazieren in der Natur, kein Make-up, Kuscheln, quatschen, Kochen, Tatort. Hier in Groningen vermisse ich manchmal 'the countryside', mein kleines Dorf, wohnen am Waldrand und in fünf Minuten am verlassensten Ort überhaupt zu sein, wo einem keine Menschenseele begegnet. Ich hätte niemals gedacht, dass es mir mal so gehen würde, aber ich vermisse die Kleinstadt. Als ich 16/17 wahr, wollte ich nichts als weg auf diesem 'Kaff', ich wollte im Strom der Großstadt schwimmen, in den Menschenmengen untergehen und mit den noch so schrägen Outfits, nicht auffallen. Ich wollte nichts mehr als ein Großstadt-Kind sein. Nichts machte mich glücklicher als ein Ausflug nach Hamburg oder Berlin. Ich wohne seit mittlerweile mehr als zwei Jahren nicht mehr zu Hause, habe ein Auslandsjahr gemacht und in der nähe von New York City gewohnt. Die tollste Stadt überhaupt, ich studiere in Groningen, nicht die größte, aber eine wunderschöne Stadt. Mittlerweile weiß ich zu schätzen, was man auf dem Land hat: Stille, Platz, Familiarität. Versteht mich falsch, ich liebe das Leben in einer großen Stadt und die Vorteile, die dieses mit sich bringt. Dennoch ist es faszinierend, wie Heimat einfach Heimat bleibt. 




Ich wünsche euch einen super Start in die Woche! 
- Chiara -




You Might Also Like

1 Kommentare

Ich freue mich über eure Meinung:

Subscribe